Confed Cup: Uruguay gewinnt gegen Nigeria und wahrt sich seine Halbfinalchancen

By | 21. Juni 2013
Confed Cup: Uruguay gewinnt gegen Nigeria und wahrt sich seien Halbfinalchancen

getty images

Die Celeste bleibt dank eines knappen 2:1 Erfolg gegen Nigeria auf Halbfinal-Kurs beim Confed Cup. Den sehenswerten Siegtreffer für Uruguay erzielte Diego Forlan. Der 34-jähirge Stürmer erzielte in seinem 100. Länderspiel für Uruguay seinen 33 Treffer und ist damit wieder alleiniger Rekordtorschütze der Celeste.

Dank eines knappen 2:1 Erfolges am 2. Spieltag der Vorrunde gegen Afrikameister Nigeria hat Uruguay sich seine Halbfinalchancen beim Confed Cup 2013 in Brasilien bewahrt. Man merkte der Celeste von Anfang an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Bereits nach einer Minute musste Nigerias Torwwart Vincent Enyeama erstmals eingreifen, als er einen Schuss von Cristian Rodriguez gerade noch über die Querlatte lenken konnte. Vor allem die Abwehr der Super Eagles wirkte in den ersten Minuten überrumpelt angesichts der schnellen Angriffe der Südamerikaner. In der 19. Minute war es dann soweit, die Mannschaft von Oscar Tabarez ging durch einen Treffer Diego Lugano mit 1:0 in Führung. Nach einem Eckball von Diego Forlan stand Lugano am Fünf-Meter-Raum vollkommen frei und der Kapitän nutze diese Unordnung in Nigerias Defensive.

Uruguay verpasste es im Anschluss den zweiten Treffer zu erzielen und so kam es, wie es oftmals kommt im Fußball. Mit dem zweiten richtigen Angriff der Afrikaner fiel der glückliche Ausgleich für Nigeria. John Obi Mikel vom FC Chelsea bekam den Ball an der Strafraumgrenze zugespielt, ließ seine zwei Gegenspieler aussteigen erzielte in seinem 50. Länderspiel den sehenswerten 1:1 Ausgleich. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand.

Forlan trifft bei seinem Länderspiel-Jubiläum

Nach Wiederanpfiff war es erneut Uruguay die das Spiel dominierten und dieses Engagement wurde auch belohnt. Diego Forlan erzielte in der 51. Minute und in seinem 100. Länderspiel das 2:1 für die Celeste. Mit 33 Treffern ist der WM-Torschützenkönig von 2010 nun wieder alleiniger Rekordschütze Uruguays vor seinem Teamkollegen Luis Suarez (32 Treffer). Der 34-jährige kommentierte seinen Treffer wie foglt:

Ich bin sehr glücklich, wir haben unsere Chancen genutzt. Mein Tor haben die anderen wunderbar vorbereitet

Nach dem erneutem Rückstand investierten die Super Egales wieder mehr ins Spiel, Uruguay hingegen konzentrierte sich nur noch auf das Konterspiel. Edinson Cavani vergab zweimal aus aussichtsreicher Position die Entscheidung. Aber auch Nigeria hatte seine Chancen zum 2:2 Ausgleich, die beste in Form durch Brown Ideye, dessen Schuss aus rd. zehn Metern abgefälscht knapp am Tor vorbeiging. Am Ende blieb es bei dem knappen aber durchaus verdienten Sieg für Uruguay. Die Höhepunkte und Tore des Spiels könnt Ihr Euch online in der Video-Zusammenfassung nochmals anschauen, diese findet Ihr hier.

Mit diesem Ergebnis ist vor dem letzten Spieltag in der Gruppe B quasi noch alles offen. Wobei Uruguay die deutlich besseren Chancen auf ein Weiterkommen hat, die Celeste trifft am Sonntag auf Tahiti. Nigeria hingegen muss gegen den amtierenden Welt- und Europameister Spanien ran. Beide Spiele werden zeitgleich um 16:00 Uhr angepfiffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.