WM 2014: Sebastian Jung hofft auf eine WM-Teilnahme

By | 10. Juli 2013
Sebastian Jung von Eintracht Frankfurt

Durchstöberer / Wikimedia

Sebastian Jung von Eintracht Frankfurt gilt als eines der größten deutschen Abwehrtalente. Der 23-jährige U21-Natioanlspieler wurde 2012 erstmals von Bundestrainer Joachim Löw in die A-Nationalmannschaft berufen. Jung hofft nun auch kommendes Jahr in Brasilien dabei zu sein.

Anfang August startet die Fußball-Bundesliga in die neue Saison, für viele Spieler beginnt damit auch das „Schaulaufen“ für die WM kommendes Jahr in Brasilien. Auch Sebastian Jung von Eintracht Frankfurt macht sich Hoffnungen auf seine erste WM-Teilnahme. Der 23-jährige Rechtsverteidiger ist bereits fester Bestandteil der deutsche U21 und wurde vergangenes Jahr beim Freundschaftsspiel gegen die Niederlande auch erstmals in die A-Nationalmannschaft berufen. Jung möchte über die Auftritte in der Bundesliga und der Europa League weiter auf sich aufmerksam machen:

Ich gehe das ruhig an, würde mich über eine Nominierung aber natürlich riesig freuen. Mein Ziel ist es erst mal, bei der Eintracht Leistung zu bringen und auch international gute Spiele abzuliefern. Wenn ich das schaffe, wird vielleicht der Anruf kommen. Das hoffe ich

Im November 2012 konnte Jung bereits erste Eindrücke und Erfahrungen im DFB-Team sammeln:

Es waren zwar nur drei Tage, aber die waren super. Ich hoffe, dass es irgendwann nochmal so weit ist

Jung bestritt bisher 19 Länderspiele für die deutsche U21 Nationalmannschaft. Aufgrund eines Muskelbündelrisses verpasste der 23-jährige diesen Sommer die U21 Europameisterschaft in Israel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.