DFB Team: Deutschland spielt 3:3 Unentschieden gegen Paraguay

By | 15. August 2013

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt 3:3 Unentschieden im Freundschaftsspiel gegen Paraguay. Im ersten Länderspiel nach der Sommerpause und beim letzten Test vor dem WM-Qualifikationsspiel Anfang September gegen Österreich zeigte die DFB-Elf erneut viel Licht im Angriff und ebenso viel Schatten in der Defensive.en 

Nun rollt der Ball auch wieder in der neuen Länderspiel-Saison, diese wurde gestern nahezu in ganz Europa mit zahlreichen Freundschaftsspielen eröffnet. Für zahlreiche Nationaltrainer war es sicherlich mehr als nur ein unbedeutender Freundschaftskick, für viele war es die letzte Begegnung vor dem kommenden Spieltag der laufenden WM-Qualifikation. Auch für Bundestrainer Joachim Löw war das Spiel gegen Paraguay ein willkommener Test für die nächste Pflichtspiel-Aufgabe Anfang September die da Österreich heißt.

Beim 3:3 Unentschieden gegen Paraguay gestern Abend in Kaiserslautern gab es für Löw & Co. jedoch nur bedingt Anlass zur Freude. Der Eindruck aus den letzten Monaten und insbesondere der USA-Reise haben sich auch gegen Paraguay bestätigt. In der Offensive verfügt die DFB-Elf über ausreichend Qualität und Alternativen, in der Defensive steht noch viel Arbeit an.

Deutschland lag bereits nach absolvierten 15. Minuten mit 0:2 hinten, Jose Nunez (9.) und Wilson Pittoni (13.) brachten die südamerikanischen Gäste früh in Führung. Ilkay Gündogan (18.) und Thomas Müller (31.) brachten Deutschland wieder zurück in Spiele, eher Miguel Samudio in der Nachspielzeit der ersten Hälfte Paraguay wieder in Front brachte.

Lars Bender rettet Deutschland das Unentschieden

In der zweiten Spielhälfte verlor die Partie durch die zunehmenden Wechsel an Fluss. Deutschland kam erst in der 75. Minute zum verdienten Ausgleich durch Lars Bender. In der 92. Minute hatte der Hamburger Marcel Jansen den Siegtreffer auf dem Kopf, scheiterte jedoch an Roberto Fernandez im Tor der Gäste. Am Ende hieß es somit 3:3, hier nochmals alle Tore in der Videozusammenfassung:

[youtube id=“A5AFbDIgF4A“ width=“600″ height=“400″]

Joachim Löw äußerte nach der Partie wie folgt zu dem Ergebnis:

Das Spiel ist schwierig einzuordnen. Wir haben in der ersten Halbzeit elementare Fehler gemacht. In der gesamten Defensivarbeit waren wir zu fahrig, der Gegner hatte zu viel Platz. Wir haben individuelle Fehler gemacht, aber man hat auch gesehen, dass bei einigen die Liga noch nicht begonnen hat. So werden wir jedenfalls gegen Österreich nicht spielen, wir werden uns steigern. Zudem sehe ich noch einen großen Konkurrenzkampf um die WM-Plätze

Auch Kapitän Philipp Lahm sieht ein gewisses Nachholbedarf in der Defensive:

Wenn man vor dem Spiel nur zweimal trainiert hat, ist das schwer. Dass wir in der Defensive noch etwas tun müssen, ist klar. Beim nächsten Mal haben wir wieder mehr Tage zur Vorbereitung.

Als nächstes steht für das DFB-Team wieder die WM-Qualifikation auf dem Programm: Am 6. September empfängt Deutschland Österreich zu Hause. Vier Tage später geht es zum Schlusslicht der Gruppe C, zu den Färöer Inseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.