WM 2014: Pele zählt Deutschland zum engen Favoritenkreis für den Titelgewinn

By | 8. August 2013
WM 2014: Pele sieht Deutschland im engen Favoritenkreis für den Titelgewinn

Jonne Roriz

Brasiliens Fußball-Legende Pele äußerte sich im Gespräch mit der Tageszeitung Estado de Sao Paulo zur WM 2014, die Rolle und Zukunft von Neymar und zu den Favoriten kommendes Jahr bei der WM. Für Pele zählt das DFB-Team von Joachim Löw zum engeren Favoritenkreis.

Für viele Fußball-Fans ist Edson Arantes do Nascimento der wohl beste Fußballer aller Zeiten, die meisten kennen Ihnen jedoch unter den Namen Pele. Das Wort von O Rei Pele (König Pele) wie er auch genannt wird findet nicht nur in Brasilien gehört, schon längst gehört der 72-jährige zu einem gefragten Fußball-Experten weltweit.

Im Gespräch mit der brasilianischen Estado de Sao Paulo äußerte er sich nun zur WM 2014, Pele seht Brasilien bereits im Finale und dort trifft die Selecao entweder auf den amtierenden Welt- und Europameister Spanien oder Deutschland:

Ich glaube fest daran, dass Brasilien es ins Finale schafft – gegen Spanien oder Deutschland

Bereits seit geraumer Zeit spricht Pele in höchsten Tönen vom DFB-Team und sieht Joachim Löw & Co. im engeren Favoritenkreis für den Titelgewinn kommendes Jahr.

Mit Blick auf die letzte Fußball-WM in Brasilien vor über 60 Jahren 1950, erhofft sich Pele einen besseren Ausgang. Damals verlor Brasilien das WM-Finale mit 1:2 gegen Uruguay:

Ich war damals acht oder neun Jahre alt. Jetzt will ich Brasilien siegen sehen

Der dreimalige Weltmeister zeigte zudem Verständnis für seine Landsleute und die politischen Proteste in Brasilien während des Confed Cup 2013. Laut Pele wird viel Geld für den Fußball ausgegeben, es gibt jedoch auch andere Bedürfnisse in Brasilien:

Die Menschen brauchen auch Schulen und Krankenhäuser

Für die WM kommendes Jahr fürchtet  er jedoch keine weiteren Unruhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.