WM-Qualifikation: Die Türkei bewahrt sich den WM-Traum nach 2:0 Erfolg gegen Rumänien

By | 10. September 2013
Der türkische Nationalspieler Burak Yilmaz

Medya Spor

Die Türkei wahrt ihre Chance auf eine erfolgreiche WM-Teilnahme durch einen 2:0 (1:0)-Sieg beim bisherigen Tabellenzweiten Rumänien. Die Rumänen hatten am Freitag Verfolger Ungarn mit 3:0 besiegt und hätten mit einem neuerlichen Erfolg gegen die Türken einen großen Schritt in Richtung Play-Offs machen können.

Die türkische Nationalmannschaft konnte sich im Bukarester Nationalstadion gegen die bisher stark aufspielenden Rumänen durchsetzen und wahrte damit alle Chancen auf die dritte türkische Teilnahme bei einer Weltmeisterschaft. Bereits in der 22. Minute erzielte der bei Galatasaray spielende Burak Yilmaz die Führung für die Gäste. Auch in der Folgezeit zeigte die Türkei eine ansprechende Leistung und hatte am Ende ein deutliches Chancenplus zu verzeichnen. Als die Rumänen dann alles auf eine Karte setzten, konnte Mevlüt Erdinç in  der 5. Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt zum 2:0 setzen. Nach dem erwarteten Sieg der Ungarn gegen Estland streiten sich nun drei Mannschaften um den zweiten Platz in der Gruppe hinter den Niederländern.

Ungarn liegt mit 14 Punkten auf Rang zwei, die Türkei und Rumänien folgen dahinter. Die Ungarn müssen aber noch in den Niederlanden antreten (und daheim gegen Andorra), während die Rumänen mit Andorra und Estland zwei machbare Aufgaben vor sich haben. Die Türken müssen den Sieg in Bukarest nun mit einem Sieg in Estland vergolden, anschließend haben sie im letzten Gruppenspiel die Niederländer zu Gast. Noch darf man gespannt sein, wer sich für die Playoff-Runde qualifiziert. Fakt ist, dass sich keiner der Mannschaften einen Ausrutscher leisten darf. Die abschließenden Gruppenspiele finden am 11.10.2013 und am 15.10.2013 statt.

Hinterlass uns einen Kommentar