Schweden gegen Österreich: Nutzen die Österreicher ihre letzte WM-Chance?

By | 10. Oktober 2013
WM-Qualifikation: Schweden gegen Österreich

ORF

In der deutschen WM-Qualifikationsgruppe C könnten am vorletzten Spieltag am Freitag bereits alle Entscheidungen fallen. Die DFB-Elf benötigt gegen Irland lediglich einen Punkt um das direkte WM-Ticket zu lösen und auch Schweden könnte sich mit einem Sieg zu Hause gegen Österreich die WM-Playoffs sichern.

Auch wenn für viele Fußball-Fans in Deutschland die Partie am Freitag gegen Irland das wichtigste Spiel des Tages ist, kommt es in Solna zum Spitzenduell der Gruppe C zwischen Schweden und Österreich. Spitzenduell weil beide Mannschaften noch um den zweiten Platz kämpfen und sich keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben dürfen.

Schweden belegt derzeit mit 17 Punkten nach acht Spielen den zweiten Platz in der Gruppe und hat drei Punkte Vorsprung auf Österreich. Mit einem Sieg würden sich Zlatan Ibrahimovic & Co. die WM-Playoffs sichern, bei einem Unentschieden müsste man bis zum Schluss zittern, da man selbst am letzten Spieltag gegen Deutschland ran muss und Österreich es mit den Färöern zu tun bekommt. Die Schweden hatten zu Letzt drei schwere Auswärtsspiele in Folge hinter sich, von denen sie zwei gewinnen konnten. Gegen Irland drehte man einen 0:1 Rückstand in ein 2:1 und gegen Kasachstan setzte man sich ebenfalls knapp mit 1:0 durch. Die letzte Niederlage gab es Anfang Juni beim 2:1 gegen Österreich. Mit zwei Heimspielen zum Ende der Qualifikation, davon eins gegen den direkten Konkurrenten, haben die Schweden jedoch eine ordentlichen Ausgangssituation und alles in den eigenen Händen.

Doch nicht nur die Schweden haben sich zu Letzt schwer getan, auch Österreich musste am vergangenen Spieltag beim 1:0 Heimerfolg gegen Irland lange Zeit zittern. Erst in der 84. Minute erlöste Bayern-Spieler David Alaba die ÖFB-Auswahl mit seinem Siegtreffer. Österreich hat bisher kein einziges Auswärtsspiel für sich entscheiden können, gegen Irland und Kasachstan spielte man jeweils Unentschieden und gegen Deutschland verlor man Anfang September klar und deutlich mit 0:3. Mit Schützenhilfe des großen Bruders am letzten Spieltag würde der Mannschaft von Marcel Koller, dank des besseren Torverhältnisses, auch in Schweden ein Unentschieden reichen und zum Abschluss ein Sieg auf den Färöern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.