WM-Qualifikation: Nun fällt auch noch Marco Reus verletzungsbedingt aus

By | 8. Oktober 2013
Der deutsche Nationalspieler Marco Reus

Michael Kranewitter / Wikimedia

So langsam aber sich wird es unheimlich, nach den beiden Stürmern Miroslav Klose und Mario Gomez, sowie den Bender-Zwillingen hat sich gestern auch Marco Reus beim Bundestrainer Joachim Löw verletzungsbedingt abgemeldet. Der offensive Mittelfeldspieler voon Borussia Dortmund hat sich am vergangenen Wochenende eine Verletzung am linken Sprunggelenk zugezogen.

Wenn das so weiter geht, dann werden Joachim Löw, Hansi Flick und Andreas Köpke am kommenden Freitag in der WM-Quali gegen Irland noch selbst auf dem Platz stehen. Mit Marco Reus hat bereits der dritte Nationalspieler binnen 24 Stunden seine Teilnahme für die letzten beiden WM-Qualispiele gegen Irland (11.10) und Schweden (15.10)  verletzungsbedingt abgesagt.

Reus hat sich am vergangenen Samstag beim Bundesligaspiel zwischen dem BVB und Borussia Mönchengladbach einen Anriss des Innenbandes im linken Sprunggelenk zugezogen und wird voraussichtlich 14 Tage ausfallen. Damit verpasst er nicht nur die beiden Länderspiele der der DFB-Elf, sondern droht auch für das kommende Ligaspiel gegen Hannover 96 auszufallen. Der 24-jährige ist bereits der vierte BVB-Spieler der Löw absagen musste. Neben ihm, Schmelzer und Bender fehlt auch der Langzeitverletzte Ilkay Günodgan im defensiven Mittelfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.