Deutschland gegen England: Löw verzichtet auf Neuer, Lahm und Özi! Weidenfeller steht vor seinem Debüt

By | 19. November 2013
Bundestrainer Joachim Löw

Wikimedia / Steindy

Die DFB-Elf bestreitet heute Abend in London ihr letztes Länderspiel im Kalendarjahr 2013. Neben dem verletzungsbedingten Ausfall von Sami Khedira hat sich Bundestrainer Joachim Löw dazu entschieden auf Philipp Lahm, Manuel Neuer und Mesut Özil freiwillig zu verzichten. Roman Weidenfeller sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft geben und damit in die Geschichtsbücher eingehen.

Joachim Löw wird seine Mannschaft heute auf einigen Positionen umbauen. Manche Veränderungen sind bewusst, andere hingegen aufgrund von weiteren Ausfällen. So muss der Bundestrainer z.B. auf Sami Khedira verzichten der sich vergangenen Freitag in Mailand beim 1:1 gegen Italien einen Kreuzbandriss zugezogen hat und auch für die WM auszufallen droht. Auch Mesut Özil, Kapitän Philipp Lahm und Manuel Neuer stehen heute nicht im Kader, alle drei hat Löw vorzeitig abreisen lassen.

Doch der Ausfall bzw. freiwillige Verzicht auf etablierte Stammkräfte gibt anderen Spielern die Moglichkeit zu präsentieren. So wird z.B. der Dortmunder Roman Weidenfeller heute Abend in London sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft geben. Auch im defensivem Mittelfeld muss Löw umbauen, aller Voraussicht nach erhält darf Sven Bender dort von Anfang an ran.

Auch im Angriff wird es zu einigen Veränderugen kommen. Sidney Sam, Julian Draxler und Marco Reus können sich berechtigte Hoffnungen für einen Einsatz von Beginn an machen. In der Sturmspitze dürfte der Gladbacher Max Kruse in der Startelf stehen.

Anpfiff ist heute Abend um 21 Uhr im Wembley-Stadion, die ARD überträgt die Begegnung live im deutschen Free-TV und per kostenlosen Livestream im Netz.

Hinterlass uns einen Kommentar