DFB-Team: Löw beruft erstmals Roman Weidenfeller

By | 8. November 2013
Roman Weidenfeller

AFP

Joachim Löw hat heute den Kader für die beiden Freundschaftsspiele gegen Italien (15. November) und England (19. November) bekannt gegeben. Der Bundestrainer nominierte dabei erstmals den Dortmunder Roman Weidenfeller in die DFB-Elf.

BVB-Torhüter Roman Weidenfeller zählt erstmals zum Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und könnte in den bevorstehenden Testspielen gegen Italien und England sogar Geschichte schreiben. Bereits Anfang Oktober machten Gerüchte die Runde, dass Bundestrainer Joachim Löw den 33-jährigen Dortmunder noch dieses Jahr in die DFB-Auswahl berufen könnte.

Weidenfeller absolvierte bisher 300 Bundesliga-Spiele und könnte zum ältesten Torwart-Debütanten in der DFB-Geschichte werden. Kommt er gegen Italien oder England zum Einsatz, würde er die Torwart-Legende Toni Turek, ablösen, der bei seinem ersten Länderspiel-Einsatz 31 Jahre und 308 Tage zählte. Löw äußerte sich wie folgt zu der Berufung:

Mit Roman Weidenfeller beschäftigen wir uns schon seit geraumer Zeit, wir kennen seine überragenden Leistungen. Deshalb ist das auf jeden Fall eine Überlegung

Der BVB-Torhüter freut sich über die Nominierung:

Ich bin froh und glücklich über diese Einladung. Ich freue mich darauf, im Kreis der Nationalmannschaft dabei sein zu dürfen und lasse alles in Ruhe auf mich zukommen 

Schweinsteiger fällt verletzungsbedingt aus

Doch auch neue Ausfällen muss Löw hinnehmen. Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger fällt erneut verletzungsbedingt aus. Der 29-jährige Profi vom FC Bayern München muss sich an einer Knöcheloperation am Sprunggelenk unterziehen. Zudem fehlen nach wie vor die Verletzten Mario Gomez, Ilkay Gündogan und Lukas Podolski.

Hier der gesamte Kader in der Übersicht:

Tor: Rene Adler (Hamburger SV), Manuel Neuer (Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Heiko Westermann (Hamburger SV)

Mittelfeld: Lars Bender (Bayer Leverkusen), Sven Bender (Borussia Dortmund), Julian Draxler (Schalke 04), Mario Götze (Bayern München), Sami Khedira (Real Madrid), Toni Kroos (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sidney Sam (Bayer Leverkusen), Andre Schürrle (FC Chelsea)

Angriff: Miroslav Klose (Lazio Rom), Max Kruse (Borussia Mönchengladbach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.