WM 2014: Die Auslosung findet am 6. Dezember statt

By | 21. November 2013
WM 2014: Die Gruppenauslosung findet am 6. Dezember statt

AFP

Seit heute stehen die 32 Teilnehmer der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 offiziell fest! Uruguay hat sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Playoff-Duell gegen Jordanien den letzten Startplatz für die WM-Endrunde in Brasilien gesichert. Als nächster Meilenstein findet die Gruppenauslosung am 6. Dezember 2013 statt. Erfahrt hier alles zur Auslosung und auf wen die DFB-Elf alles treffen kann!

Nach der Qualifikation ist vor der Auslosung! Seit heute morgen steht das Teilnehmerfeld, bestehend aus 32 Nationalmannschaften, offiziell fest und so langsam aber sicher kann man einen Ausblick auf die bevorstehende Gruppenauslosung der Fußball-Weltmeisterschaft werfen.

Die Auslosung für die WM 2014 findet am 6. Dezember um 17 Uhr MEZ in Costa do Sauipe in Brasilien statt. Dabei werden die 32 Teams in acht Gruppen mit je vier Teilnehmern gelost. Die jeweils ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich für das Achtelfinale.

Bei der Auslosung werden die Nationalmannschaften in vier Lostöpfe verteilt, maßgeblich dafür ist die aktuelle FIFA-Weltrangliste. In jedem Topf befinden sich jeweils acht Mannschaften, so dass jede WM-Gruppe mit jeweils einer Mannschaft aus je einem Topf besetzt ist. Die DFB-Auswahl ist ebenso wie Gastgeber Brasilien und Titelverteidiger Spanien gesetzt und befindet sich daher im ersten Lostopf, die weiteren Töpfe könnte mit Stand heute wie folgt aussehen:

Lostopf 1:
Brasilien, Spanien, Deutschland, Argentinien, Kolumbien, Belgien, Schweiz, Uruguay

Lostopf 2:
Niederlande, Italien, England, Portugal, Griechenland, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Russland

Lostopf 3:
Frankreich, Chile, Ecuador, Algerien, Elfenbeinküste, Ghana, Kamerun, Nigeria

Lostopf 4:
Australien, Iran, Japan, Südkorea, Costa Rica, Honduras, Mexiko, USA

Während der erste Lostopf vom Fußball-Weltverband FIFA bereits festgelegt und bestätigt wurde, wird das WM-Organisationskomitee am 3. Dezember über die finale Verteilung der anderen Töpfe entschieden. Neben der FIFA-Weltrangliste spielen dabei auch regionale Kriterien eine Rolle, so dürfen z.B. nur zwei europäische Teams in eine Vorrundengruppe gelost werden.

Deutschland droht „Todesgruppe“

Wie üblich wird im Vorfeld solcher Auslosungen über möglichen Gruppenkonstellation diskutiert. Auch in Deutschland blicken die Fußball-Fans gespannt auf die Gruppenauslosung zur WM 2014. Mit Blick auf die aktuelle Lostopfverteilung droht der DFB-Elf von Joachim Löw eine sog. Todesgruppe.

So könnte Deutschland in der Vorrunde bereits in einer Gruppe mit Italien, Frankreich und den USA landen. Mit den Niederlanden, Portugal, Italien, England und Kroatien ist die Gefahr ohnehin groß auf einen starken Gegner aus Lostopf 2 zu treffen. Es wird spannend zu sehen ob Frankreich tatsächlich im dritten Lostopf bleibt oder doch noch den Sprung nach oben schafft.

Was meint Ihr? Wen würdest Ihr Euch als Gegner der DFB-Auswahl kommendes Jahr in der Gruppenphase der Weltmeisterschaft wünschen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.