WM 2014: Die WM-Auslosung im Livestream

By | 6. Dezember 2013
WM-Auslosung: FIFA gibt die Lostopf-Einteilung bekannt

getty images

Heute wird es spannend, im brasilianischen Costa do Sauipe findet um 17 Uhr MEZ die Auslosung der WM-Endrundengruppen statt. Ihr wollt die WM-Auslosung live verfolgen? Kein Problem, auf wm2014-brasilien.net erfahrt Ihr wo und wie!

Nach dem die FIFA Anfang der Woche die Einteilung der Lostöpfe bekannt gegeben hat, wird es heute richtig spannend. Die WM-Auslosung steht heute Nachmittag an und dann wissen sowohl die 32 Mannschaften/Trainer als auch die Fußball-Fans weltweit auf wen man kommenden Sommer in der WM-Vorrunde trifft.

Vor der WM-Auslosung machte sich über die Einteilung der Lostöpfe und das Losverfahren Kritik breit. Der Fußball-Weltverband hat nur für den Topf 1 mit den gesetzten Teams die FIFA-Weltrangliste herangezogen, die Einteilung der anderen drei Töpfe erfolgte neben neben sportlichen auch auf Basis von regionalen Kriterien.

Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Besonderheit die so zum ersten Mal von der FIFA bei einer Auslosung gehandhabt wird. Im vierten Lostopf befinden sich neun europäische Mannschaften, vor der eigentlichen Gruppenauslosung wird eine europäische Mannschaft in Topf zwei gelost, damit sich in allen Töpfen acht Teams befinden. Grund für diesen etwas komplizierten Modus ist die FIFA-Regel, dass nur ein Team pro Kontinentalverband in einer Gruppe sein darf. Ausnahme ist dabei Europa, maximal sind zwei UEFA-Mitglieder pro Gruppe erlaubt.

Die Auslosung findet heute Nachmittag um 17 Uhr MEZ im brasilianischen  Costa do Sauipe statt, diese könnt Ihr ab 16:50 Uhr live im deutschen Free-TV bei der ARD verfolgen.

Hier die Einteilung der Lostöpfe in der Übersicht:

Topf 1: Brasilien, Spanien, Deutschland, Argentinien, Kolumbien, Belgien, Schweiz, Uruguay

Topf 2: Chile, Ecuador, Algerien, Elfenbeinküste, Ghana, Kamerun, Nigeria

Topf 3: Australien, Iran, Japan, Südkorea, Costa Rica, Honduras, Mexiko, USA

Topf 4: Niederlande, Italien, England, Portugal, Griechenland, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Russland, Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.