Pele wünscht sich eine friedliche WM

By | 3. Februar 2014
Pele wünscht sich eine friedliche WM

LG / Wikimedia

Brasiliens Fußball-Legende und einer der weltbesten Fußballer aller Zeiten, Pele, hat die Demonstranten in seinem Heimatland aufgerufen die Proteste während der WM-Endrunde im Sommer „ruhen zu lassen“. Nach der WM 2014 sei der richtige Zeitpunkt um die Missstände in der Gesellschaft zu thematisieren.

Nach dem sich in den vergangenen Wochen und Monaten zahlreiche Experten und zu den Vorkommnissen in Brasilien geäußert haben, forderte Brasiliens Fußball-Legende Pele nun am Rande des Super Bowl im Interview beim TV-Sportsender ESPN Brasil, dass die Proteste und Demonstrationen während der WM-Endrunde ruhen sollten:

Fußball hat mit der Korruption der Politiker doch nichts am Hut. Das Land kann von Touristen überflutet werden und davon profitieren. Aber der Brasilianer verdirbt nun selber ein solches Fest

Schon die Ausschreitungen beim Confed Cup im vergangenen Jahr hätten dem 73-jährigen Sorgen bereitet:

Zum Glück ist Gott ein Brasilianer und Brasilien gewann das Turnier. Das hat die Lage ein bisschen beruhigt

Die erste landesweite Kundgebung in diesem Jahr vergangene Woche hatte noch keinen großen Zulauf gehabt, aber in Sao Paulo kam es dennoch zu Sachbeschädigungen, verletzten Personen und zahlreichen Festnahmen. Die nächste Proteste sind bereits für den 22. Februar angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.