WM 2014: Das Estadio Beira-Rio wurde eingeweiht

By | 21. Februar 2014
WM 2014: Das Estadio Beira-Rio wurde offiziell eingeweiht

LOC

Nach dem bereits vergangene Woche das erste Testspiel im Estadio Beira-Rio stattfand, wurde das WM-Stadion in Porto Alegre gestern eingeweiht. Neben Brasiliens Staatspräsidenten nahmen auch Ex-Selecao Superstar Ronaldo und FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke an den Feierlichkeiten teil.

Das Estadio Beira-Rio in Porto Alegre dürfte zahlreichen Fußball-Fans in Europa wenig bis nichts sagen, in Brasilien hingegen ist die Heimatstätte des Sport Club Internacional Porto Alegre eine des legendärsten Fußball-Stadien. Seit Dezember 2012 wurde das Beira-Rio umgebaut und nach über zwei Jahren Bauarbeiten folgte gestern die offizielle (Wieder)Einweihung. FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke äußerte sich gestern wie folgt zu diesem Meilenstein auf dem Weg zur WM 2014:

Es ist schön, anlässlich der offiziellen Wiedereinweihung unter Anwesenheit der Präsidentin Dilma Rousseff]wieder im Beira-Rio zu sein. Um dieses Stadion ranken sich viele Geschichten, und ich möchte noch einmal betonen, wie schön es geworden ist

Auch wenn damit ein wichtiges und erfolgreiches Zwischenziel erreicht ist, Valcke hob nochmals den Zeigefinger in Richtung Gastgeber Brasilien:

Aber die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft ist noch nicht abgeschlossen. Ich bin froh über die Übereinkunft der Parteien bezüglich der Ergänzungseinrichtungen. Das war ein weiterer wichtiger Meilenstein

Das Estadio Beira-Rio weist nach den Modernisierungsarbeiten während der Fussball-Weltmeisterschaft nun Platz für rd. 51.000 Zuschauer, danach sogar für 56.000. Die Kosten für die Umbauarbeiten betrufen rd. 120 Mio. Euro.

Beim Umbau stand vor allem ein verbesserter Zugang zu den Plätzen im Fokus. Das Stadion verfügt nun über sieben Tore und 17 Zugangstunnel zum Unterrang, vier Zugangsrampen zum Oberrang, 14 interne Treppenaufgänge und 17 Aufzüge, die auch die 55 Boxen und 70 Suiten bedienen.

Brasiliens Fußball-Legende und WM-Verwaltungsratsmitglied Ronaldo äußerte sich wie folgt zum neuen Beira-Rio:

Es macht Spaß zu sehen, was hier bewerkstelligt wurde. Das Beira-Rio ist ein weiteres Mitglied im Team der fantastischen Stadien, die wir bei der Weltmeisterschaft haben werden

Anfang April wird Internacional das neue Beira-Rio mit einer großen Feier offiziell eröffnen, mit Shows, Umzügen und einem Freundschaftsspiel gegen Penarol aus Uruguay. Während der WM 2014 werden dort insgesamt fünf Partien stattfinden, vier Gruppenspiele und eine Achtelfinal-Partie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.