WM 2014: Mexiko muss bei der WM auf Stürmerstar Carlos Vela verzichten

By | 5. Februar 2014
WM 2014: Mexiko muss bei der WM auf Stürmerstar Carlos Vela verzichten

getty images

Schlechte Nachrichten für Mexiko, die El Tri wird bei der WM-Endrunde in Brasilien auf seinen Stürmerstar Carlos Vela verzichten müssen. Der Angreifer von Real Sociedad San Sebastian hat erklärt, dass er sich physisch nicht in der Lage sehe für Mexiko zu spielen.

In der Regel ist eine WM-Teilnahme für Fußballer das größte Erlebnis ihrer aktiven Karriere, niemand verzichtet freiweillig auf eine Fußball-Weltmeisterschaft, niemand bis auf Carlos Vela. Der 24-jährige Stürmer von Real Sociedad San Sebastian ist einer der größten mexikansichen Stars und galt als Hoffnungsträger der El Tri für die WM-Enrunde kommenden Sommer, doch Vela hat nun erklärt dass er sich physisch nicht in der Lage sehe für Mexiko bei der WM 2014 zu spielen.

Laut dem  mexikanischen Verband sei Vela mental und emotional nicht zu 100 Prozent bereit, auch ein persönliches Gespräch mit Nationaltrainer Miguel Herrera brachte nichts und so erklärte dieser Anfang der Woche er werde Vela nicht für die WM nominieren.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass das Verhältnis zwischen Vela und dem Verband nicht das beste ist. Vela nahm 2010 an der WM in Südafrika teil, wurde vom Verband jedoch noch im selben Jahr wegen einer Party-Affäre für ein halbes Jahr suspendiert. Der frühere Spieler von Arsenal London kehrte 2011 zwar ins Nationalteam zurück, verweigerte aber für Olympia 2012 in London die Nominierung.

Mexiko trifft bei der WM in der Gruppe A neben dem Gastgeber Brasilien auch auf gegen Kamerun und Kroatien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.