WM 2014: Verzichtet del Bosque auf Carles Puyol in Brasilien?

By | 21. Februar 2014
WM 2014: Verzichtet del Bosque auf Carles Puyol in Brasilien

AFP

Carles Puyol ist eine lebende Fußball-Legende in Spanien, der 35-jährige Innenverteidiger vom FC Barcelona und ehemalige Kapitän der spanischen Fußball-Nationalmannschaft befindet sich im Herbst sein Karriere und würde diese gerne mit einer WM-Teilnahme diesen Sommer in Brasilien ausklingen lassen. Die Frage ist nur ob der Vincente del Bosque Puyol zur WM-Endrunde mitnehmen wird.

Mit 3 Toren in 100 Länderspielen ist Carles Puyol nicht unbedingt der torgefährlichste Innenverteidiger der Welt, doch in den vergangenen rd. 15 Jahren seinerProfilaufbahn hat Puyol alles gewonnen was ein Fußballer nur gewinnen kann. Nicht nur mit dem FC Barcelona hat er den europäischen Vereinsfußball über Jahre hinweg dominiert, auch mit Spanien ist Puyol seit dem EM-Titelgewinn 2008 das Maß der Dinge.

Doch der 35-jährige kämpfte zu Letzt immer häufiger mit verletzungsbedingten Ausfällen, diese haben ihn bereits den Stammplatz in Barcelona gekostet und bedingt durch die wenigen Einsatzzeiten könnte Puyol nun auch die WM 2014 mit Spanien verpassen. Derzeit kommt er lediglich auf 11 Einsätze, sechs davon jedoch in der Copa del Rey in der Barca in der Regele seine zweite Garde spielen lässt.

Spaniens Co-Trainer Tone Grande äußerte sich nun wie folgt zu Puyol:

Es sind zwar noch einige Monate bis Brasilien, aber es sieht nicht gut aus für ihn

Die Tür ist jedoch noch nicht komplett zu für ihn so Grande:

Ich habe ihn noch nicht abgeschrieben, aber er muss bei Barca mehr spielen

Die Seleccion trifft in der WM-Vorrundengruppe B auf die Niederlande, Australien und Chile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.