Das Champions League Halbfinale – den epischen Sieg von Liverpool gegen Barcelona

By | May 11, 2019

Mittwoch, der 8. Mai 2019 – ein ganz normaler Mittwoch. Man ist morgens aufgestanden, hat seinen Kaffee getrunken, ist zur Arbeit gegangen, hat in der Mittagspause eine Runde Sizzling Hot Deluxe gespielt und nach dem Feierabend hat man sich mit seinen Freunden getroffen, um das Halbfinale der Champions League anzuschauen. Ein normaler Mittwoch, der aber einen ganz unerwarteten Ausgang haben sollte. Alles über das Champions League Halbfinale von Liverpool gegen Barcelona, erfahrt ihr hier in diesem Artikel.

Die Ausgangslage

Das Hinspiel des Halbfinales fand in Spanien statt. Der FC Barcelona hat das Spiel mit 3 zu 0 Toren gewonnen. Das ist eine sehr schwierige Ausgangslage für das Rückspiel. Es müssen drei Tore aufgeholt werden und noch wichtiger ist zu verhindern, dass Barcelona kein Auswärtstor schießt, denn das würde im Zweifelsfall doppelt zählen, was zu einer Niederlage führen würde. Doch das war nicht die einzige Niederlage vor dem entscheidenden Spiel. Ein weiterer Tiefpunkt für die Mannschaft war das Ausfallen von drei wichtigen Spielern. Es musste also schon zu einem Wunder kommen am Mittwoch, 8. Mai 2019 im Anfield Stadium in Liverpool.

Der Spielverlauf

Jürgen Klopp und sein Team stand unter enormen Druck. Sie wussten, dass sie unbedingt drei Tore schießen mussten, um noch ins Finale einziehen zu können. Sie dominierten von Beginn an das Spiel und konnten so schon früh das erste Tor erzielen. Barcelona hätte zwar wissen müssen, dass Liverpool direkt Druck machen muss, doch sie haben den Start verschlafen. Ein fehlerhafter Spielzug von Jordi Alba, der den Ball direkt zu Sadio Mané köpfte, führte zum ersten Tor für Liverpool. Divock Origi versenkte den Ball verdient zum 1 zu 0 in der siebten Minute. Erst nach einer Viertelstunde kam auch Barcelona ins Spiel und es wurde schwieriger für Liverpool bis vor das Tor zu kommen. Das Spiel war spannend und ausgeglichen, doch Liverpool musste mehr tun. Mit dem 1 zu 0 ging es in die Halbzeitpause. Liverpool legte direkt nach der Pause wieder los und konnte durch Georginio Wijnaldum in der 54. das 2 zu 0 erzielen. Barcelona taumelt und nur 122 Sekunden später erzielte Wijnaldum das 3 zu 0. Zwar war Barcelona geschockt, doch sie spielten ruhig weiter. Ihre Torchancen konnten sie aber nicht verwirklichen und so machte Divock Origi in der 79. Minute das 4 zu 0.  

Das Wunder

Klopp macht sich also unsterblich – Das Wunder von Anfield wird es sogar schon genannt. Die Mannschaft hat das Unmögliche wahr gemacht und tatsächlich gegen eine der besten Mannschaften der Welt einen quasi 3 zu 0 Rückstand aufgeholt. Wow.

Das Finale

Der FC Liverpool hat es also geschafft und zieht ins Finale der Champions League ein, welches am 1. Juni 2019 im Stadion Wanda Metropolitano in Madrid stattfindet. Gegner ist Tottenham Hotspur. Das erste Mal seit sechs Jahren ist es soweit, dass keine spanische Mannschaft im Finale beteiligt ist. Ein Finale mit zwei englischen Fußballclubs ist schon eine Weile her und zwar vor genau 11 Jahren im Jahr 2008. Tottenham Hotspur hat sich im zweiten Halbfinale gegen Ajax Amsterdam in einem spannenden Duell durchgesetzt. Wir sind gespannt welcher der beiden Clubs das Finale für sich entscheidet. Für Liverpool wäre es der sechste Titel. Zuletzt gewannen sie die Champions League in der Saison 2004/2005. Es wäre also mal wieder an der Zeit, denn der letzte Einzug ins Finale konnten sie leider nicht für sich gewinnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *