Wettquoten USA Weltmeister 2014

Der Auftakt für die USA in die WM-Qualifikation 2014 hätte nicht schlimmer sein können, die U.S.-Amerikaner starteten mit einer 1:2-Schlappe in Honduras. Doch die starke Kritik der US-Medien und Fußballfans an Nationaltrainer Jürgen Klinsmann verstummte, als dieser die USA in den kommenden drei Spieltagen an die Tabellenspitze führte und sein Team diesen bis zum Schluss verteidigte.

WM Wetten Interwetten
WM Wetten Mybet
WM Wetten Bet365
WM Wetten Betsafe
WM Wetten Tipico
150 € WM Bonus
100 € WM Bonus
100 € WM Bonus
150 € WM Bonus
100 € WM Bonus
USA
-
-
-
-
-

zu den Weltmeister Quoten für alle Mannschaften

 

Klinsmann probierte viel aus, teste junge Spieler und wurde für seinen Mut belohnt. Die US-Boys gewannen in der Finalrunde der Qualifikation sieben ihrer zehn Spiele, waren mit 15 Treffern die torgefährlichste Mannschaft und kassierten gleichzeitig nur acht Gegentreffer und lagen in der Abschlusstabelle vier Punkte vor Verfolger Costa Rica. Es ist bereits die siebte WM-Teilnahme in Folge für den Gastgeber von 1994.

WM Tipp

Deutschland wird Weltmeister: beste Quote 1,60 bei Bet-at-home

Die US-amerikanische Nationalmannschaft

Die USA haben sich in den vergangenen Jahren zur stärksten Mannschaft in Nord- und Zentralamerika entwickelt, wobei die Konkurrenz sich in die Qualität in der CONCACAF-Zone in Grenzen hält. Immerhin, Erzrivalen Mexiko hat man seit Jahren fest im Griff und konnte unter Klinsmann vergangenes Jahr den Gold Cup gewinnen.

Die US-amerikanische Nationalmannschaft ist ein Mix aus talentierten Nachwuchsspielern aus der nationalen MLS-Liga, die nach wie vor kein allzu hohes Niveau aufweist, sowie aus erfahrenen Spielern die in ganz Europa in den verschiedensten Ligen/Vereinen unter Vertrag stehen. Erstaunlicherweise sind in den vergangenen Jahren viele Spieler aus Europa wieder in die USA bzw. nach Nordamerika zurückgekehrt. Unter anderem auch Stürmer Clint Dempsey, der davor jahrelang erfolgreich in der Premier League gespielt hat oder Michael Bradley der in AS Rom zu Letzt auch zu den Leistungsträgern zählte und Mittlerweile beim FC Toronto spielt.

Die Bundesliga ist durch Spieler wie Fabian Johnson (Borussia Mönchengladbach), Timothy Chandler (1. FC Nürnberg) und John Anthony Brooks (Hertha BSC Berlin) vertreten. Dazu kommen der Ex-Schalker Jermaine Jones und Julian Green aus der zweiten Mannschaft der Bayern.

Der Star der Mannschaft

Kurioserweise wurde der größte Star der Mannschaft, Landon Donovan, von Nationaltrainer Jürgen Klinsmann aussortiert. Der 32-jährige schaffte überraschenderweise nicht den Sprung in den finalen Kader der USA. Der Stürmer ist nicht nur Rekordtorschütze der USA, er spielte einst für Bayer Leverkusen und den FC Bayern, seit 2005 läuft er für Los Angeles Galaxy auf.

Klinsmann hat sich im Angriff für den 24-jährigen Jozy Altidore vom AFC Sunderland entschieden, ein kantiger Mittelstürmer der sich in der Premier League gut zu Recht gefunden hat. Neben Altstar Clint Dempsey spielt auch der defensive Mittelfeldspieler Jermaine Jones eine tragende Rolle unter Klinsmann. Jones ist der Leader auf dem Platz und so etwas wie der verlängerte Arm des Trainers auf dem Feld.

Der Trainer

Für Jürgen Klinsmann ist die US-amerikanische Nationalmannschaft der zweite Anlauf bei einer Fußball-WM. Der Ex-Bundestrainer übernahm das Team im Sommer 2011. Anfangs wurde sein Engagement von vielen kritischen Stimmen begleitet. Diese verstummten jedoch, als das Team souverän durch die WM-Qualifikation marschierte. Von 2004 bis 2006 war Klinsmann Trainer der deutschen Nationalmannschaft und führte das Team bei der Heim-WM 2006 auf Platz drei. Als Coach des FC Bayern war er weniger erfolgreich: Klinsmann wurde von den Münchnern im Frühjahr 2009 entlassen, nach nur einem dreiviertel Jahr im Amt.

WM-Aussichten

Die USA sind in der deutschen Vorrundengruppe G und werden am 16. Juni gegen Ghana das Turnier eröffnen. Am zweiten Spieltag trifft man am 22. Juni auf Portugal und zum Abschluss kommt es am 26. Juni zum Aufeinandertreffen mit Klinsmanns ehemaligem Team Deutschland und seinem Co-Trainer Joachim Löw.

In den USA sind die Erwartungen nach der Auslosung etwas gedämpft, Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo und Deutschland gehen als klare Favoriten in die Vorrunden. Erhofft man sich Chancen auf ein Weiterkommen, dann braucht man unbedingt einen Auftaktsieg gegen Ghana und einen Punktgewinn gegen Portugal.