WM Wetten

Wer wird Weltmeister 2014? Diese Frage beschäftigt Wettfreunde aus aller Welt bis zum Endspiel der Fußball WM am 13. Juli 2014 in Rio de Janeiro. Große Ereignisse wie Fußball-Weltmeisterschaften sind die absoluten Highlights in den Wettbüros, zu keiner anderen Zeit werden mehr Wetten platziert als vor und während einer WM. Wir haben uns ein wenig bei den Wettprogrammen der bekannten Anbieter umgesehen und werfen auf dieser Seite einen ausführlichen Blick auf das Thema WM-Wetten.

WM Tipp

Deutschland wird Weltmeister: beste Quote 1,60 bei Bet-at-home

Gleich nach dem Endspiel der WM 2010 in Südafrika konnte man bereits die ersten Wettquoten für den Weltmeister 2014 in den Angeboten der Buchmacher finden. Zu diesem Zeitpunkt galt der frisch gebackene Weltmeister Spanien als Top Favorit der Wettanbieter.

Welche Mannschaften zählen zu den Top-Favoriten bei der Fußball-WM?

Doch seither hat die spanische Nationalmannschaft ein wenig von ihrer absoluten Dominanz verloren und in der WM 2014 Qualifikation auch nicht restlos überzeugen können. Spätestens seit der 0:3-Demontage im Finale des Confederation-Cups gegen die Brasilianer gab es eine Wachablöse an der Spitze der Favoritenliste – diesen Platz nimmt nun WM-Veranstalter und Confed-Cup-Sieger Brasilien ein.

WM Wetten Interwetten
WM Wetten Mybet
WM Wetten Bet365
WM Wetten Betsafe
WM Wetten Tipico
150 € WM Bonus
100 € WM Bonus
100 € WM Bonus
150 € WM Bonus
100 € WM Bonus
Brasilien
-
-
-
-
-
Deutschland
1,50
1,60
1,66
1,66
1,60
Argentinien
2,55
2,25
2,25
2,16
2,30
Spanien
-
-
-
-
-
Italien
-
-
-
-
-
Holland
-
-
-
-
-
Frankreich
-
-
-
-
-
Belgien
-
-
-
-
-
Portugal
-
-
-
-
-
Griechenland
-
-
-
-
-
USA
-
-
-
-
-
Costa Rica
-
-
-
-
-
Chile
-
-
-
-
-
Kolumbien
-
-
-
-
-
Schweiz
-
-
-
-
-

Tabelle oben: Wettquoten Vergleich für den Weltmeister 2014 – Gastgeber Brasilien ist der Top Favorit der Wettanbieter. Die härteste Konkurrenz für die Samba-Kicker stellt nach Ansicht der Buchmacher das Trio Spanien, Argentinien und Deutschland dar. Alle anderen Mannschaften zählen nur zum Kreis der Außenseiter. Der Quotenvergleich stammt vom Portal www.sportwettentest.net.

Während man also für den WM Titel des Gastgebers eine Quote von nur noch maximal 4,75 (bei Interwetten) einfahren kann, bietet Ladbrokes für eine erfolgreiche Titelverteidigung der Spanier mittlerweile bereits den 6,5fachen Wetteinsatz.

Argentinien und Deutschland als erste Herausforderer des Top-Duos

Ganz vorne in der Einschätzung der Wettanbieter liegt mit Argentinien auch die zweite große Fußballnation aus Südamerika. Obwohl die Ergebnisse und Leistungen der Gauchos in der WM Qualifikation alles andere als souverän anmuten, gilt hier nach Ansicht der Buchmacher wohl auch so etwas wie ein Heimvorteil bei der Weltmeisterschaft im Nachbarland.

Die deutsche Nationalelf rangiert mit Wettquoten zwischen 6,00 und 7,00 knapp hinter Argentinien und komplettiert damit das Top-Quartett der aussichtsreichsten Titelkandidaten der WM 2014. Seit der Heim-WM 2006 stand die deutsche Mannschaft bei jedem Großereignis zumindest im Halbfinale, zweimal Spanien und ebenso oft Italien verhinderten aber jeweils den ganz großen Triumph für Deutschland.

Die üblichen Verdächtigen im Kreise der chancenreichen Außenseiter

Trotz der blamablen Leistungen bei der EURO 2012 führen die Niederlande das Feld der Verfolger an, knapp gefolgt von Italien. Die Italiener standen bei der WM 2006 und EM 2012 jeweils  im Endspiel, bei der letzten Weltmeisterschaft in Südafrika war hingegen nach schwachen Leistungen in der Gruppenphase schon nach der Vorrunde Schluss für Italien.

Auch wenn England seit der WM 1966 im eigenen Land auf internationaler Ebene nichts mehr gewonnen hat, zählen die Three Lions dennoch wie immer zu den üblichen Verdächtigen im erweiterten Favoritenkreis. Mit einer durchschnittlichen Quote von 20,0 werden die Engländer in der Favoritenliste knapp hinter Italien auf dem siebenten Rang gelistet.

Frankreich hat in den letzten Jahren bei Großereignissen stets enttäuscht, der Generationenwechsel im französischen Team hat jedoch auch wieder Hoffnungen auf bessere Zeiten eingeläutet – für die Wettanbieter zählen die Franzosen jedenfalls nach wie vor zu den Top Nationen im Fußball und in Sachen Wettquoten hinter England an achter Stelle.

Wer kann bei der WM 2014 überraschen?

Portugal wird bei der WM in Brasilien einen weiteren Versuch unternehmen, sich in der Weltspitze des internationalen Fußballs zu etablieren. Aber auch 2014 wird die Performance der Portugiesen wohl in erster Linie vom Auftritt von Superstar Christiano Ronaldo abhängen. Keine andere Mannschaft im Teilnehmerfeld ist wohl so stark abhängig vom Leistungsvermögen eines einzigen Spielers, sollte Ronaldo nicht in Top-Form oder gar verletzt sein so wird Portugal wohl keine tragende Rolle bei dieser Weltmeisterschaft einnehmen.

Aufgrund der gewohnten Bedingungen im heimatlichen Kontinent könnte wohl auch der eine oder andere Teilnehmer aus Südamerika für Überraschungen sorgen – hier denken wir in erster Linie an Uruguay mit einigen hervorragenden Einzelspielern sowie durchwegs gelungenen Auftritten im Confed-Cup. Die Mannschaft konnte schließlich bereits bei der WM 2010 einen schönen Lauf hinlegen, erst im Halbfinale war gegen Holland Schluss für Uruguay.

Worauf wird bei einer Weltmeisterschaft am meisten gewettet?

Zwar erscheinen die Wetten auf den Weltmeistertitel durchwegs interessant und attraktiv zu sein, in Sachen Wettumsatz spielen diese „Langzeitwetten“ aber nur eine untergeordnete Rolle. Die meisten Wetten und ein Großteil des gesamten Wettvolumens wird hingegen vor und während der 64 Begegnungen auf dem WM Spielplan mit diversen Spielwetten und Spezialangeboten gesetzt.

Vor allem die Wetten in Echtzeit, also die sogenannten „Live Wetten“ erfreuen sich seit einigen Jahren besonderer Beliebtheit. Anders als bei den „normalen“ Sportwetten wird hier nicht vor dem jeweiligen Ereignis eine Wette platziert, sondern erst nachdem das Spiel begonnen hat. Mit sich ständig ändernden Wettquoten und Spielsituationen zählt die Live Wette sozusagen zur Königsklasse der Sportwetten, sowohl für Buchmacher als auch für Wettfreunde stellt diese Wettart eine besondere Herausforderung dar. Manche Wettanbieter, wie z.B. Interwetten, verbuchen nach eigenen Angaben bereits mehr als die Hälfte ihrer gesamten Wettumsätze mit Wetten in Echtzeit.